17.04.2010

Gedübelte Post

Als ich gestern (Samstag) von der Schicht nachhause kam, wartete in meinem Briefkasten dieser Umschlag auf mich:



In der Wohnung angekommen öffnete ich die Sendung und dieses kam zum Vorschein:



Zur Erklärung: Der Dübel hatte bei SF-Radio das abgebildete Buch gewonnen: Band 5 der Star-Trek-Buchreihe "Vanguard". Da er es aber selbst schon hatte, suchte er am vorvergangenen Wochenende eines Morgens über Twitter nach einem interessierten Abnehmer. Ich war glücklicherweise vor dem Frühstück kurz online, um die Twittertimeline durchzusehen und war so der Erste, der sich auf dieses Angebot meldete. Man muss halt nur manchmal zur richtigen Zeit das Richtige lesen ;)



Lieber Marcus Dübel, vielen Dank für das Buch! Es wird einen Ehrenplatz in meinem Bücherregal bekommen. Bis ich es lese, wird noch einige Zeit vergehen, da ich von der "Vanguard"-Reihe bislang nur Band 1 besaß, mir 2-4 also noch besorgen muss. Chronologisches Lesen ist ja notwendig, da sonst das Verstehen gegen Null tendiert. Aber gelesen wird es, ganz bestimmt.

Schade nur, dass ich nicht um eine Signierung gebeten habe ;)
Aber immerhin lag dem Buch ja noch folgendes Kärtchen bei:





KLASSE!!!

Meine Liebste dachte übrigens bisher, "Dübel" sei ein Künstlername und war sehr erstaunt, als sie auf dem Umschlag den Namen vorfand :-)

Kommentare:

  1. Verdammt, der heisst ja wirklich Dübel. :-)

    Und wieder wurde ein Stück heile Welt zerstört. Ich könnte Deiner Liebsten auch noch ein paar Geheimnisse zum Thema Weihnachtsmann und Osterhase offenbaren, aber ich glaube, das mit meinem Namen reicht für ein Wochenende, oder? ;-)

    Viel Spaß mit dem Buch. Bei mir hätts eh nur dumm rumgelegen und so freut sich wenigstens noch jemand darüber.

    AntwortenLöschen
  2. Ja, ich denke das reicht fürs Erste :-)

    Das Buch wird natürlich auch rezensiert, wenn gelesen.

    AntwortenLöschen